Chinesische Traumatherapeutinnen

Chinesische Traumatherapeutinnen, Frankfurter Rundschau 20.6.08

szmtag
Die Zeit drängt, sagt Weili Wu und kämpft gegen die aufsteigenden Tränen an. Nun sei sie schon über zehn Tage unterwegs. „Das ist sehr, sehr lang.“ Zu Hause in Chengdu, der Millionenstadt mitten im chinesischen Erdbebengebiet von Sichuan, werde sie gebraucht. Dort rackern sich ihre Studenten ab, um den Erdbebenopfern zu helfen. Deswegen fühle sie sich schuldig, sagt Weili Wu und kann die Tränen kaum noch zurückhalten. Woraufhin Yuchuan Yang mitfühlend die Hand auf Wus Arm legt und Fan Li ihr ein Papiertaschentuch reicht. Weiterlesen