Radiofeature

Deutsch-Französischer Journalistenpreis / Nominierung

Ich freue mich darüber, dass ich für den Deutsch-Französischen Journalistenpreis nominiert wurde für mein Radio-Feature über die Exilschriftsteller von Sanary sur mer. Am 4. Juli wird in einer Feierstunde in Berlin bekannt gegeben, wer den Preis bekommt. Bin mal gespannt.

Feature über das Exil der deutschsprachigen Schriftsteller-Elite in Sanary-sur-mer

Wir wohnten im Paradies – notgedrungen

 

Flüchtlinge – woher sie kommen, wie sie leben, was sie empfinden: Das Thema hat auch uns Deutsche bewegt. Damals, vor mehr als 80 Jahren, als die Nazis Bücher verbrannten, Schriftsteller um ihr Leben fürchten mussten. Autoren von Weltrang, junge aufstrebende Schriftsteller- sie alle begaben sich auf die Flucht, und nicht wenige strandeten in einem kleinen Fischerdorf an der französischen Mittelmeerküste. Dort, in Sanary-sur-Mer,  hofften Leute wie Thomas Mann,  Lion Feuchtwanger, Berthold Brecht, Franz Werfel und viele viele Andere auf das Ende der Hitlerdiktatur. Manche blieben nur kurz, andere solange, bis man sie auch von hier wieder vertrieb.

 

 

 

Feature über das Exil der deutschsprachigen Schriftsteller-Elite in Sanary-sur-mer WDR5, Neugier genügt

Wir wohnten im Paradies – notgedrungen

 

Flüchtlinge – woher sie kommen, wie sie leben, was sie empfinden: Das Thema hat auch uns Deutsche bewegt. Damals, vor mehr als 80 Jahren, als die Nazis Bücher verbrannten, Schriftsteller um ihr Leben fürchten mussten. Autoren von Weltrang, junge aufstrebende Schriftsteller- sie alle begaben sich auf die Flucht, und nicht wenige strandeten in einem kleinen Fischerdorf an der französischen Mittelmeerküste. Dort, in Sanary-sur-Mer,  hofften Leute wie Thomas Mann,  Lion Feuchtwanger, Berthold Brecht, Franz Werfel und viele viele Andere auf das Ende der Hitlerdiktatur. Manche blieben nur kurz, andere solange, bis man sie auch von hier wieder vertrieb.

 

Feature ist für den 29.9. geplant, kurz nach 10 Uhr vormittags bei Neugier genügt.

 

 

 

Feature auf Neugier genügt zu Bad Godesberg, 3.6.2016

Nachzuhören unter dem beigefügten Link.

Zur Reform des Vergewaltigungsparagraphen, Feature auf WDR5

http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/feature/vergewaltigungsparagraph-100.html

 

Zur Reform des Vergewaltigungsparagraphen und der Frage, welche Schutzlücken dringend geschlossen werden müssen, können Sie das 18-Minuten-Feature nachhören unter WDR5, Neugier genügt, Feature, Schutzlücken.

NS-Verbrechen im Gerichtssaal

SWR2, Redaktion Tandem, wiederholte mein Feature über NS-Prozesse, an denen ich als Gerichtsreporterin beobachtend teilgenommen habe. Sendetermin war der 10.8.2015.

Überlebende des Fährunglücks berichten

WDR5, Neugier genügt und die Frankfurter Rundschau haben heute, am 8.1.2015, das Interview mit Irma Dohn und Timo Berndt veröffentlich. Beide waren auf der Norman Atlantic, die Ende Dezember 2014 in Brand geriet. Und beide berichteten folgendes:

Weiterlesen

Bloß nicht so werden wie die Eltern! WDR5, Neugier genügt, 13.8.2014

Von kindlichen Befreiungsschlägen und erwachsener Versöhnung

Eltern prägen ihre Kinder – ein Gemeinplatz. Doch wie sieht dies tatsächlich aus? Womit haben Sprößlinge zu kämpfen, um ihren eigenen Weg zu finden? Welche Bürde laden ihnen Mutter und Vater auf? Ein Feature über eingefahrene Alltagsgewohnheiten und abgelegte Zwänge. Nachzuhören unter WDR5, Neugier genügt, 13.8.2014, Feature Ingrid Müller-Münch

http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/feature/eltern166.html

WDR5 Neugier genügt: Ein Ghettohaus und seine Geschichte

Ich bin umgezogen. In ein unscheinbares 60er-Jahre-Haus. Und stellte plötzlich fest, dass an dieser Stelle früher ein Gebäude stand, dass die Nazis als „Judenhaus“ benutzten. Also als eine Art Ghettohaus, in das sie die jüdische Bevölkerung einwiesen, bevor diese Menschen deportiert wurden. Ich habe mich auf Spurensuche begeben und bin fündig geworden. Nachzuhören als Potcast unter WDR5, Neugier genügt, 15.7.2015, Feature.

http://www.wdr5.de/sendungen/neugiergenuegt/feature/rolandstrasse100.html

NS-Verbrechen vor Gericht / Eine Prozessbeobachterin blickt zurück, SWR2, Tandem, 3.3.2014

NS-Verbrechen vor Gericht   / Eine Prozessbeobachterin blickt zurück

Von Ingrid Müller-Münch

Redaktion Nadja Odeh

SWR2 Tandem, Sendetermin 3.3.2014

 

Weiterlesen