Ingrid Müller-Münch

Grignan -eine literarische Reise zu Madame de Sévigné

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala/audio-wdr–scala-ganze-sendung–1104.html

Madame de Sévigné / Scala, Redaktion Simone Thielmann

Eine Reise zu einer Literatin und liebend ihr Kind umklammernden Mutter

Weiterlesen

Simone Buchholz und D.B. Blettenberg: beide am 18.9.2018 bei Scala / WDR5 besprochen

https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-scala/audio-wdr–scala-ganze-sendung–1176.html

Für mich war der heutige Krimi-Service eine Premiere. Noch nie habe ich in all den Jahren, in denen ich an dieser Stelle mit fiktivem Mord beschäftigt gin, gleich zwei Krimis von deutschen Autoren vorgestellt. Diesmal tue ich es, weil es nicht anders ging. Denn Beide, wirklich Beide, sind nicht nur druckfrisch sondern auch saugut.

Krimi-Service, WDR5, Scala Juli 2018

Sommerzeit – Schmökerzeit. Das finde ich jedenfalls . Aus meinem Urlaub in Frankreich hatte ich deshalb den dortigen Frühjahrsbestseller mitgebracht, der gerade erst bei uns erschien. Und stellte einen deutschen Autor vor, der mit Grusel und Gänsehaut toppt.

Weiterlesen

Krimi-Service auf WDR5, Scala, Mai-2018

Diesmal hatte ich außergewöhnliche Settings und unerwartete Schauplätze parat. Von Kirgistan über Dubai reiste ich hin in ein kleines englisches Dorf, in dem es beschaulich zugehen könnte, wären da nicht die Alpträume der nach Jahren hierhin zurückgekehrten Kriegsreporterin

Weiterlesen

Georges Simenon auf Porquerolles /WDR5, Scala, 23.7.2018

Georges Simenon – der wohl erfolgreichste Autor des 20. Jahrhundert. Seine Bücher werden noch heute weltweit gelesen, seine Auflage tendiert um die 500 Millionen Exemplare, in alle Welt übersetzt.  Anfang der 20er Jahre reiste er viel – und blieb auf einer kleinen Insel mit Mittelmeer hängen. Porquerolles hatte es ihm angetan, eine vergessene Insel, zeitweilig in Privatbesitz, inzwischen Staatseigentum. Damals war Porquerolles ein Geheimtipp, lebten dort ein paar Fischerfamilien, spielte die Dorfgemeinschaft abends Boule oder Pétanque. Georges Simenon mittenmang. Ingrid Müller-Münch hat sich aufgemacht, den Charme von einst auf Porquerolles zu entdecken – und wurde von Touristenmassen überschwemmt.

https://www.ardmediathek.de/radio/WDR-5-Scala/WDR-5-Scala-Ganze-Sendung-23-07-2018/WDR-5/Audio-Podcast?bcastId=33675252&documentId=54409630

Brandanschlag von Solingen

Heute,25Jahre nach dem Brandanschlag von Solingen, habe ich auf WDR5, Neugier genügt, an die damalige Zeit erinnert. Und an den Prozess, in dem so vieles schief lief. Nachzuhören als Podcast auf WDR5, Neugier genügt, 29.6.2018

Deutsch-Französischer Journalistenpreis / Nominierung

Ich bin in diesem Jahr für den  Deutsch-Französischen Journalistenpreis nominiert worden. Zu meiner großen Freude ausgerechent für das Radio-Feature über die Exilschriftsteller von Sanary sur mer. Wer nochmal reinhören will, kann dies tun unter WDR5, Neugier genügt Feature, Sanary sur mer.

https://www1.wdr.de/radio/wdr5/sendungen/neugier-genuegt/feature-sanary-sur-mer-102.html

Blogger und Vlogger als Buchrezensenten / WDR5 / Neugier genügt / Feature

Das klassische Feuilleton hat Konkurrenz bekommen. Und was für Eine! Es sind Blogger und Vlogger und Booktuber. Während Viele nicht einmal wissen, was das ist, folgen Ihnen im Netz Tausende.

Weiterlesen

WDR5, Scala, KrimiService, März 2018 Finn und Parks

Brad Parks A.J.Finn Window

Diesmal hatte ich tief, abgundtief in die Psychokiste gegriffen. Ich hatte zwei US-amerikanische Krimis mitgebracht, die an Spannung nichts zu wünschen übrig liessen – ohne dass einem gleich die Kugeln nur so um die Ohren fliegen. Dafür gab es Nervenkitzel vom Feinsten.

Weiterlesen

Bücher Literaturmagazin WDR5 / Krimicheck / Ellen Sandberg

Krimicheck von Ellen Sandberg: „Die Vergessenen“, Penguin-Verlag, 7,50 Euro, erschienen am 27.12.2017, 508 Seiten

Ein Krimi, der aus dem Gros der Neuerscheinungen herausragt. Wegen des Themas, aber auch wegen der Art, wie Ellen Sandberg, alias Inge Löhnig, aus einem todernsten, düsteren Kapitel unserer Vergangenheit einen spannenden Plot baut – und damit das Gestern mit dem Heute verquickt. Der Fall beginnt harmlos und entwickelt sich rapide zu einem Krimi, der Zeitgeschichte mit dem Hier und Jetzt verbindet. So geschickt und routiniert, dass ich dem Faden, den die Autorin zwischen den Generation spinnt, bereitwillig folgte – mit wachsender Wut.

Weiterlesen