Bücher

Krimi-Service bei Scala auf WDR5, 28.2.2014

Heute wurde es international und weltumspannend. Ich habe zwei Krimis vorgestellt, einen aus Vietnam, einen, der in Kuba spielt. Bin also in die Ferne geschweift. Es hat sich in beiden Fällen gelohnt.

Nora Luttmer: „Der letzte Tiger“, Kommissar Ly ermittelt in Hanoi. Aufbau-Taschenbuch-Verlag. 9,99 Euro, End 2013, 746629612 /Mitten im Straßenverkehr von Hanoi wird der Fahrer eines PKWs von einem Tiger gebissen. Was hatte das unter Artenschutz stehende Tier auf dem Rücksitz eines Autos zu suchen? Und wie kam es, dass es zu früh aus der Narkose erwachte? Ein Krim in einem faszinierenden Ambiete, eine literarische Reise durch Hanoier Hinterhöfe, vorbei an Teeküchen, versüßt durch kulinarische Köstlichkeiten.

Peggy Blair: „Die Geister von Havanna“ – Inspector Ramirez ermittelt, Wunderlich, 1/14, ü. eng. Juliane Pahnke, 19,95, ISBN 9783805250252 /Der kanadische Polizist Mike Ellis reist mit seiner Frau nach Kuba. Es soll eine Versöhnungsfahrt werden – doch für Ellis endet sie im Gefängnis. Ihm wird vorgeworfen, einen kleinen kubanischen Jungen sexuell missbraucht und getötet zu haben. Kommissar Ramirez, auf Schritt und Tritt in seiner Fantasie begleitet von den Geistern der Ermordeten, freut sich zu früh über eine einfache Mordermittlung. Weiterlesen

Daheim und unterwegs, WDR 3 TV, 12.8.2013 Kindererziehung

Auf der Basis von „Die geprügelte Generatioon“ wurde bei Daheim und unterwegs darüber diskutiert, ob es so etwas wie eine „gesunde Ohrfeige“ gibt. Live im Studio war ich dabei.

Scala-Krimi-Service, 11.6.2013

 Tess Gerritsen: „Abendruh“, 26.4.13, Limes, Ü. amerik. Andreas Jäger, ISBN 809025788, 19,99

Das Internat, das versteckt inmitten von einsamen Wäldern liegt, ist wie ein Hochsicherungstrakt abgesichert. Das hat einen guten Grund: hier wachsen Jugendliche auf, die schon einmal Opfer eines Mordanschlags wurden. Und die, so stellt sich bald raus, auch hier nicht sicher sind. Bis zur letzten Seite ein mitreißender Plott. Durchdacht, routiniert, einfallsreich. Etwas ganz Besonderes.

Jean-Luc Bannalec: „Bretonische Brandung“, Kommissar Dupins 2. Fall, Kiepenheuer &Witsch, 14,99, ISBN462-044966, 4/2013

Atmosphärisch so dicht an bretonischer Küste angesiedelt, dass sich sofort Sehnsucht einstellt: nach einem Bistrot wie dem Quatre Vents, in dessen Umfeld sich zwar einige Morde abspielen. Was aber Kommissar Dupin keineswegs davon abhält, mit Genuss einen halben Hummer oder ein Sandwiche mit Fischrillettes zu verspeisen. Wunderbares Ambiente, herrliches Milieu.

Weiterlesen

Dradio Wissen, Quadrant: „Rollenbilder im Wandel“, 8.5.2013

Knapp 8 Minuten lang habe ich live über das Thema meines am 23. September 2013 bei Klett-Cotta erscheinenden Buches geredet: „Sprengsatz unterm Küchentisch – Wenn die Frau das Geld verdient“.

Scala, Service Kultur

Im Krimi-Service bei Scala auf WDR5 habe ich am 20.11.2012 wieder mal zwei Neuerscheinungen vorgestellt:

Arnaldur Indridason: „Eiseskälte“, Lübbe, Island Krimi, 11/2012, Ü. isl. Coletta Bürling, 19,99 Euro., ISBN 7857.2462-0 /Kommissar Erlendur  at it’s best. Zum letzten Mal, wie mir scheint. So persönlich war er noch nie. Und so nah ist er mir bisher nicht gekommen. Auf der Suche nach seinem verschwundenen kleinen Bruder. Auf den Spuren einer ermordeten jungen Frau. Ein zauberhaft anrührendes Buch, das mich zu Tränen rührte. Dennoch ein echter Nervenkitzler.

Alison Gaylin: „Dornröschenschlaf“, Ullstein, 9/12, Ü. amerik Uta Hege, 9,99 Euro, ISBN 28378-4 /Was für eine ungewöhnliche Detektivin, diese Brenna Spector! Denn sie vergisst nie etwas. Kann sich an alles, jedes gesprochene Wort, jeden Gesichtsausdruck eines Menschen erinnern. Eine Gabe ebenso wie eine Last. Sie hilft ihr jedenfalls bei der Suche nach einem kleinen Mädchen, das vor vielen Jahr spurlos nach einer Gartenparty verschwand. Eine geniale Ermittlerin!

 

 

 Die geprügelte Generation

http://www.gepruegelte-generation.de/

2012 erschien bei Klett-Cotta das Hardcover, das ich damals auf der LITCOLOGNE  bei einer Veranstaltung gemeinsam mit Andreas Altmann vorstellen durfte, dem Autor von „Das Scheißleben meiner Mutter, das Scheißleben meines Vaters und meine eigene Scheißjugend“. Seitdem habe ich eine ungeheure Resonanz auf dieses Buch bekommen. Viele Menschen haben mir geschrieben, von ihrer Kindheit erzählt. Für das dadurch ausgedrückte Vertrauen danke ich. Einiges ist nachzulesen auf der vom Verlag eingerichteten Website:  www.gepruegelte-generation.de. Das auf dem Buch basierende Theaterstück „Schlag auf Schlag“ lief  im Stuttgarter Theater „Rampe“. Es war beeindruckend, was die Schauspieler Petra Weimar, Eva Linder, Klaus Gramüller und Thomas Heckelmann darboten, was Stephan Bruckmeier an Texten ausgewählt hatte, welches Bühnenbild er wählte und wie Eva Hosemann dies alles inszenierte. Alle Achtung! Chapeau!  Inzwischen ist bei Piper längst die Taschenbuch-Ausgabe erschienen. Und zwar in der 5. Auflage. Wie die Verlage so schön sagen: Dieses Buch ist ein Longseller. 

Am 7.4.2014 wurde ARD-weit der auf meinem Buch basierende Film: „Wer seine Kinder liebt, der züchtigt sie….“ ausgestrahlt. Ich danke Euch, ich danke Ihnen allen für ihr Interesse.

Herzlich Ingrid Müller-Münch

 

Sprengsatz unterm Küchentisch

Dieses Buch über die komplizierten Beziehungen zwischen Mann und Frau, wenn er seine Ernährerrolle verliert und sie die Kohle nach Hause bringt, erschien kurz nach der geprügelten Generation.

Inzwischen arbeite ich weiter an größeren Projekten: Ein Theaterstück ist angedacht und im Rohkonzept fertig. Ein Buchmanuskript wird gerade herumgereicht und kritisiert. Schaun wir mal, was noch kommt. Ich bin da zuversichtlich. Meine Arbeit für den WDR habe ich – wegen dieser arbeitsintensiven größeren Projekte – ein wenig reduziert. Aber Beides ergänzt sich wunderbar. Und meine Krimis, die müssen einfach sein. Geht gar nicht anders.

Scala Krimi-Service

WDR5, Scala, Service-Krimi, Redaktion Simone Thielmann, 22.11.2011

Ragnar Jonasson: „Schneebraut“, Scherz. Ü. isländ. Ursula Giger, 2011, 14,95 Euro, ISBN 651-00022-3 Mit ausgestreckten Armen liegt die Tote in der Eiseskälte, um sie herum ist der Schnee blutrot – und der kleine Junge, der sie entdeckt, denkt es handele sich um einen Schneeengel. Ein zwar blutiges aber auch beschauliches Portrait eines eingeschneiten isländischen Fjord-Dorfes, anheimelnd und bedrückend zugleich.

Fred Vargas: „Die drei Evangelisten“, darin enthalten: „Die schöne Diva von Saint-Jacques“ + „Der untröstliche Witwer von Montparnasse“ + „Das Orakel von Port-Nicolas“. Aufbau, 19,99 Euro,2011, erstmals 1999 bei Aufbau alle drei einzeln, Ü. franz Tobias Scheffel, ISBN 351-03350-0 Ein Baum, der über Nacht im Garten einer Operndiva steht. Ein Knöchelchen, von einem Hund ausgeschieden, durch den ein Mordfall gelöst werden kann. Ein Trottel, der entweder ein brutaler Mörder ist oder in einer Intrige landete. Drei bizarre Geschichten, mit denen Fred Vargas ihre beispiellose Karriere begann und die so gut sind, dass der Aufbau Verlag sie nun erneut verlegt. Und ich nicht umhing kann, sie darauf aufmerksam zu machen.

Nachkriegskinder – die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter

WDR5, Neugier genügt, Vorbereitung der Redezeit vom 22.11.2011,  über Sabine Bodes bei Klett-Cotta erschienenes neues Buch.

David Simon: Homicide

Die telefonische Mordsberatung

WDR5, 27.8.2011, Live Sendung mit Hörerbeteiligung. Redaktion Petra Brandl-Kirsch, Moderation Thomas Hackenberg. Mitdiskutieren: Manfred Sarrazin und Reinhard Jahn. Die Liste der vorgestellten Bücher sind im Internet unter WDR5, Sendungen, Die telefonische Mordsberatung nachzulesen.